Durchgängige numerische Auslegung von Gussbauteilen entlang der Prozesskette


Ziel

Ziel des Vorhabens 'DNAguss' ist die Verknüpfung einzelner Disziplinen in der Entwicklung von Gussbauteilen zu einer durchgängigen numerischen Prozesskette, die eine effiziente und kostengünstige Entwicklung von höchst leistungsfähigen Gussbauteilen für die Windenergiebranche, den Großmaschinenbau und Serienfertigung von Gussbauteilen ermöglicht.


Förderung


Das Projekt DNAguss wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über den Projektträger Jülich im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms – Innovationen für die Energiewende.


Projektmitglieder


Projektlaufzeit

01.11.2019 bis 31.10.2022